Schönheit des Alltäglichen
Group show featuring Florian Slotawa

17. Juli – 30. Aug. 2015
Port25 - Raum für Gegenwartskunst am Kreativwirtschaftszentrum C-HUB, Mannheim

Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf
Copyright Sies + Höke, Düsseldorf

Über den Lebensraum von Menschen und auch von Tieren denken sowohl Designer, als auch Bildende Künstler in ihrer kreativen Praxis nach. Während es kaum zeitgenössische Kunst gibt, die sich nicht mit dem Begriff der Kunst selbst auseinandersetzt, steht bei Produktdesignern Effizienz und Nützlichkeit eines Produktes im Vordergrund der Beschäftigung mit dem Alltäglichen. Aus beiden Prozessen können Dinge entstehen, die in der Wahrnehmung gleich oder sehr ähnlich erscheinen, von denen eines aber ein Kunstwerk ist und das andere nicht. Nicht immer lässt sich die Schnittstelle zwischen Gebrauchsgegenstand und Skulptur, zwischen Kunst und Leben trennscharf markieren.

Schönheit des Alltäglichen beschäftigt sich mit künstlerischen Positionen an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design und ist als programmatischer Auftakt zu der Inbetriebnahme von Ausstellungsraum und benachbartem Kreativwirtschaftszentrum zu verstehen. Im Zentrum der Ausstellung steht ein Kunst-Öko-Design-Urbanitäts-Projekt, die Alfred Packer Company, die in den Konversionsgebieten in Mannheim entstanden ist und hier zugleich Kunst-, Wirtschafts- und Lebensraum entwickelt.

Gruppenausstellung mit Alfred Packer Company, Max Kosoric, Florian Slotawa, Ulrich Strothjohann.

Artists

Related Exhibition